AFF Ausbildung

Accelerated Freefall-Ausbildung kurz AFF Ausbildung

Wie die Bezeichnung Accelerated schon verrät handelt es sich hier um eine beschleunigte Freifallausbildung. Beschleunigt soll aber nicht heissen, dass diese Ausbildungsform oberflächlich und im Schnellverfahren abgehalten wird. Nein, ganz im Gegenteil! Bei einem AFF-Kurs geniesst der Sprungschüler eine Art Privatunterricht bei dem die AFF-Lehrer individuell schulen und somit zu einem schnelleren Lernerfolg verhelfen.

AFF umfasst 7 Lern- bzw. Leistungsstufen

Die AFF-Ausbildung ist aufgeteilt in 7 Lernstufen, die sog. Levels.

Vor der Praxis kommt allerdings erst mal die Theorie! Der Unterricht dauert ca. 1,5 Tage und besteht zum Teil aus Theorie, aber auch Praxisnahen Übungen. In dieser Zeit erlangst Du die notwendigen Kenntnisse um Deinen ersten Sprung mit Bravour zu meistern.

Jedes Level hat ein klar definiertes Lernziel. Dies musst Du erreichen um ins nächste Level zu gelangen. Im Normalfall ist es pro Level nur 1 Fallschirmsprung. Solltest Du in einer Leistungsstufe Dein Lernziel nicht gleich erreichen machst Du einen Wiederholungssprung.

Gerade im ersten Level ist es wichtig Dich mit der Freifallumgebung vertraut zu machen und Deine Aufnahmefähigkeit unter Beweis zu stellen. (regelmässige Kontrolle Deines Höhenmessers, richtige Körperhaltung, Augenkontakt mit den Fallschirmsprunglehrern usw). Keine Panik! Vom Ausstieg aus dem Flugzeug bis hin zur Schirmöffnung wirst Du von 2 AFF-Lehrern festgehalten. Auf ein Handzeichen Deines Lehrers öffnest Du in 1500 Meter Höhe selbständig Deinen Fallschirm und bereitest Dich auf Deinen Landeanflug vor. Auch in dieser Phase bist Du nicht allein auf Dich gestellt. Per Funk lotsen Dich Deine Lehrer zur Landezone und geben Dir die nötigen Anweisungen um eine weiche Landung hinzulegen.

Mit jeder weiteren Leistungsstufe erhöhen sich auch die Lernziele. In Level 3 wirst Du von Deinen AFF-Lehrern bereits losgelassen und Du kannst schon ganz alleine fliegen. Selbstverständlich sind beide ganz in Deiner Nähe um jederzeit eingreifen zu können.

Ab der vierten Stufe ist nur noch 1 Lehrer bei Dir. Hier fängst Du mit den verschiedenen Freifallmanövern an. Du lernst Drehungen einzuleiten und wieder zu stoppen, einen Salto zu machen und anschließend wieder in die stabile Bauchlage zu kommen, das weg tracken (Vorwährtsfahrt) und vieles mehr.

In Level 7 zeigst Du alles bisher Erlernte zusammengefasst in einem Sprung. Wenn Du das geschafft hast, kannst und darfst Du ganz alleine Fallschirmspringen. Selbstverständlich stehen Dir Deine Lehrer auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Geniesse den Freifall und versuche das Gelernte zu verbessern, denn nach 23 Fallschirmsprüngen kannst Du die Prüfung ablegen und Deine Springerlizenz erwerben.

Prüfungssprung einer AFF-Schülerin

Alle Rechte bei Fallschirmsport Schatt