Fallschirmspringen Intensiv

3 Fallschirm-Tandemsprünge aus 4300 m an einem Tag. Je öfter man Fallschirm springt, desto intensiver und länger empfindet man den freien Fall. Gerade der Anfänger ist von den vielen Eindrücken beim ersten Fallschirmsprung so übermannt, dass er die knappe Minute Freifall (aus 4300m) wesentlich kürzer empfindet als sie in Wirklichkeit ist. Tandemspringen Intensiv ist folgendermaßen aufgebaut. Beim ersten Sprung kann man relaxt erleben was bei einem Fallschirmsprung eigentlich auf einen zukommt. Das heisst, ein ganz normaler Tandemsprung bei dem der Passagier einfach nur den freien Fall und die Eindrücke der Schirmfahrt geniessen kann. Bei den weiteren Sprüngen kann man, je nach Wunsch des Erstspringers, einiges ausbauen. Beispiele: Eine andere Absprung-Variante wie Exit rückwärts, Absprung mit Saltos, oder einfach nur aus dem Flugzeug rauslaufen und sich ins Vergnügen stürzen. Bei der grossen Heckrampe der Skyvan stehen genug Möglichkeiten zur Verfügung. Man bekommt ausführliche Instruktionen wie man mit dem eigenen Körper fliegt, wie man selber den Fallschirm öffnet, wie man den Fallschirm in der Landeanflugeinteilung steuert usw. Der Tandem-Passagier ist dann nicht mehr nur Passagier, sondern arbeitet aktiv am Fallschirmsprung mit. Das Ganze natürlich mit eigenem Höhenmesser. Das Sprungprogramm schlägt der Tandemmaster nur vor, der Passagier entscheidet letztendlich was er ausprobieren möchte. Wer nur Spass haben möchte kann sich natürlich auch nur „just vor fun“ aus dem Flugzeug schmeissen.
Fallschirmspringen Intensiv Tandemsprung
Fallschirmspringen Intensiv Tandemsprung
Preisliste

Tandemsprung Intensiv von 2 Schweizern aus Basel

Walter und Chantal reisten aus der Schweiz zum „Fallschirmspringen-Intensiv“ bis zu uns nach Klatovy. Beide wollten nicht nur 3 Tandemsprünge an einem Tag machen, sie wollten das volle Programm. Saltos mit verschiedenen Absprungvarianten – selber den Tandemschirm ziehen – Im Freifall selbst Drehungen einleiten und stoppen usw. Der Weg aus der Schweiz hat sich gelohnt ! Hier zum Feedback der Schweizer.